Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

Das Projekt bietet ungehaltenen Frauen ein Forum, ihre Stimme zu erheben und eine ungehaltene Rede zu einem für sie persönlich sowie gesellschaftlich wichtigen Thema zu verfassen und zu halten. Die Idee geht zurück auf Christine Brückners 1983 erschienenes erfolgreiches Buch „Wenn du geredet hättest, Desdemona. Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“.

Aus Anlass des 100. Geburtstags der Autorin am 10. Dezember 2021 hatte die Stiftung Brückner-Kühner gemeinsam mit dem S. Fischer Theaterverlag mit einen ersten Aufruf Frauen eingeladen, sich mit einer ungehaltenen Rede zu bewerben. 119 Frauen haben eine Rede per Video eingereicht, und sechs von ihnen wurden von der Jury für die Veranstaltung am 10.12.21, auch Tag der Menschenrechte, im Kasseler Rathaus ausgewählt.

Diese eingeladenen und zahlreiche der eingereichten Reden sowie Informationen zur bisherigen und zukünftigen Entwicklung des Projekts, zu Publikationen oder Rundfunk- und Fernsehsendungen finden sich auf der Plattform ungehalten.net.