Ab 12.7.: Ivan Fíla „schonzone“

Zur Eröffnung seiner Ausstellung „schonzone“ mit fotografischen Kassel-Impressionen liest Ivan Fíla aus neuen, ins Deutsche übertragenen Texten. Dazu spricht er mit Friedrich Block über Erlebnisse und Erfahrungen aus seinem spannenden, vielseitigen künstlerischen Leben.

mehr lesen

Neuer Aufruf zu ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen

Die Stiftung Brückner-Kühner und der S. Fischer Theaterverlag rufen auf ein Neues auf zu "Ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen": „Wir laden alle Frauen ein, sich mit einer ungehaltenen Rede zu bewerben, um als eine von sechs Rednerinnen am 10. Dezember 2022, dem Tag...

mehr lesen

Buch: Neue ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

Im S. Fischer-Verlag ist eine Ausgabe der "Neuen Rundschau" mit 19 "Neuen ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen" erschienen. 16 dieser Reden entstanden im Rahmen des Projekts "Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen". Gesucht waren Reden von gesellschaftlicher und...

mehr lesen

Preisverleihung verschoben auf den 1.9.22

Die zunächst für Februar 2022 geplante Verleihung des Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor an Helge Schneider und des Förderpreises Komische Literatur an Anaïs Meier wird wegen der Pandemie auf den 1. September 2022 verschoben.

mehr lesen

Neue ungehaltene Reden am Berliner Ensemble

Im letzten Jahr starteteten wir gemeinsam mit dem S. Fischer Theaterverlag das Projekt Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen. Von den 119 eingereichten Reden hat das Berliner Ensemble nun fünf ausgewählt und in der Regie von Simon Klösener auf die Bühne gebracht....

mehr lesen

Zum Tod von Herbert Achternbusch

Wir trauern um Herbert Achternbusch, radikal-humoristischer Universalkünstler und im Jahr 2010 mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor ausgezeichnet. In der Begründung des Stiftungsrates hieß unter anderem: "Vernunftzwängen begegnet Herbert Achternbusch...

mehr lesen

Ivan Fíla: Briefe an eine Verstorbene

Ivan Fíla hat während seines Aufenthalts im Dichterhaus viel fotografiert und noch mehr geschrieben. Wir veröffentlichen hier seinen Text Briefe an eine Verstorbene, eine literarische Hommage an Christine Brückner.

mehr lesen

„Eins und doppelt“ in Film und Ton

Die Lesungen und Gespräche mit Künstler- und schreibenden Paaren aus dem Jubiläumsprogramm "Eins und doppelt. Paare in Literatur und Kunst" wurden als Film- oder Audiodokumentation mitgeschnitten, die Filme vom Offenen Kanal gesendet. Zugänge zu den Dokumentationen...

mehr lesen

Petr Borkovec über Kassel

Während seines Aufenthalts im Dichterhaus Brückner-Kühner hat Petr Borkovec seine Eindrücke in einer Kolumne für das tschechische Journal iLiteratura.cz verarbeitet. Wir veröffentlichen die Übersetzung ins Deutsche von Franz Schindler.

mehr lesen

Ivan Fíla und Petr Borkovec schreiben im Dichterhaus

Im Oktober und November sind nacheinander die beiden tschechischen Schriftsteller Petr Borkovec und Ivan Fíla im Dichterhaus Brückner-Kühner zu Gast. Sie erhielten Stipendien vom Hessischen Literaturrat, um sich in der inspirierenden Umgebung von Dichterhaus, Stadt...

mehr lesen

100 Jahre Otto Heinrich Kühner: 10.3.2021

Meine Biographie  Geboren am 10. März 1603 Aus einem zerbrochenen Kranichei, Entdeckte als erster Amerika, Lebte auf Delos mit Nausikaa, War Musikant, Clochard und dann Goldgräber, Mönch und Fahrensmann, War Handwerksbursche und Kneipenwirt, Harlekin und kretischer...

mehr lesen

„Pummerer. 100 komische Gedichte“

Aus Anlass des 100. Geburtstages von Otto Heinrich Kühner (10. März 2021) ist soeben unter dem Titel „Pummerer“ ein Band mit 100 komischen Gedichten des Autors im Kasseler Jenior-Verlag erschienen. Die Pummerer-Verse entfalten ein skurriles und gewitztes, mal dunkles,...

mehr lesen

Neu erschienen: „Grenzen der Komik“

Im Dezember 2020 ist der neueste Band der Reihe "Kulturen des Komischen" im Aisthesis-Verlag erschienen: "Grenzen der Komik. Ergebnisse des Kasseler Komik-Kolloquiums", herausgegeben von Friedrich W. Block und Uwe Wirth. Der 396 Seiten starke Band versammelt Aufsätze,...

mehr lesen