Die Stiftung Brückner-Kühner präsentiert im Palais Bellevue:
Mi. 13.3 und Do., 18.4.2024, 19 Uhr
„Sherlock Holmes – Die drei Giebel
LIVE-HÖRSPIEL von collACTiv

Sprecher:innen: Anja Dorrer, Bernd Hölscher, Thomas Hof, Valeska Weber
Livesounds und Musik: Olaf Pyras
Textbearbeitung und Regie: Patrizia Schuster

Eintritt: 14€, ermäßigt 7€
Kartenvorverkauf in der Stadtbibliothek Kassel, Abendkasse vor Ort
Ort: Palais Bellevue, Remise, Schöne Aussicht 2, 24117 Kassel

 

Live-Hörspiel „Sherlocks Holmes – Die Drei Giebel“

Eigentlich führt Mrs. Maberley ein friedliches, zurückgezogenes Leben, doch dann ereignen sich in ihrem Haus seltsame Dinge. Zuerst versucht ein dubioser Makler, es für einen völlig überteuerten Preis zu kaufen, und dann wird die alte Dame des Nachts überfallen. Die Diebe aber stehlen keine Wertgegenstände, sondern nur ein Romanmanuskript ihres verstorbenen Sohnes. Ein Fall für Sherlock Holmes.

Normalerweise werden Hörspiele hinter verschlossenen Türen produziert, und die Bilder und Geschichten entstehen direkt in den Köpfen der Zuhörenden. Dabei ist es mindestens genauso spannend, den Künstler:innen bei ihrer Arbeit zuzusehen: Wie sehen die Sprechenden bei der Arbeit aus? Welche Grimassen schneiden sie, die uns sonst verborgen bleiben? Wie reagieren sie auf einen Versprecher, wenn nichts geschnitten werden kann? Wie entstehen Geräusche und Musik? All das kann man nur bei einem Live-Hörspiel erleben!

 

Olaf Pyras: Live-Sounds und Musik
Olaf Pyras arbeitet als Schlagwerker, Komponist und Musikpädagoge. Sein Interesse gilt der Soundrecherche und der zeitgenössischen Klangkunst. Er lehrt am Institut für Musik der Universität Kassel und an der Universität der Künste in Berlin in der Fakultät Musik. Zusammen mit Tarek Atoui war er Dozent der Darmstädter Sommerkurse 2021. 2022 wurde sein Projekt „SoundCycling“ zur documenta 15 eingeladen. David Lang lud ihn als Solist zu „WOW, David Lang´s Festival of Music“ in Dublin ein, Michael Gordon zum „Bang on a can Marathon“ nach Brooklyn.

Bernd Hölscher: Sprecher
Bernd Hölscher war als Schauspieler bereits an Stadttheatern in Mannheim, Braunschweig, Dortmund und Rostock und schließlich ans Staatstheater Kassel engagiert, an dem er die nächsten 12 Jahre festes Ensemblemitglied blieb und u.a. Rollen wie „Woyzeck“, „Macbeth“ oder „Dr. Stockmann“ verkörperte. Es folgten verschiedene Gastengagements, z.B. an der Berliner Schaubühne und in Neustrelitz. Parallel häufen sich Arbeiten für Film und Fernsehen, die ihn mit renommierten Regisseuren wie Terrence Malick, Robert Schwentke, Shawn Levy, Detlef Buck und Philipp Kadelbach zusammenbrachten. Zweimal wurde er beim Deutschen Schauspielpreis in der Kategorie „Beste Nebenrolle“ nominiert.

Thomas Hof: Sprecher
Thomas Hof war als Theaterpädagoge und Schauspieler u.a. am Schauspiel Dortmund, am Jungen Theater Göttingen und am Staatstheater Kassel tätig. Von der Spielzeit 2016/17 bis zum Ende der Spielzeit 2018/19 übernahm er zudem die Leitung des Jungen Staatstheaters. Als Studienleiter für Kommunikation und Präsentation konzipiert und leitet er seit 2019 Workshops für Rhetoriktraining und Coaching und ist freiberuflich neben der Klinikclownerie und Theaterpädagogik als Sprecher für Audiowalks, Hörspiele und als Erzähler unterwegs. Er hat Lehraufträge im Fach Ästhetische und kulturelle Bildung an der Universität Marburg sowie der Universität Kassel inne.

Anja Dorrer: Sprecherin
Anja Dorrer ist mit Leib und Seele Schauspielerin und Sprecherin, sie war bereits in Deutschland, Österreich und Luxemburg auf der Bühne zu erleben. Zuletzt stand sie für Jean Paul Satres „Geschlossene Gesellschaft“ als Inés Serrano auf der Bühne. Seit 2020 steht Anja mehr und mehr vorm Mikrofon. Auch in Kassel ist sie zu hören, zum Beispiel in der Grimmwelt sowie in diversen Audiowalks in und um Kassel bzw. Hessen. Und sie arbeitet erfolgreich als Synchronschauspielerin und Sprecherin in ihrer Wahlheimat Berlin.

Valeska Weber: Sprecherin
Valeska Weber arbeitet als Schauspielerin, Sprecherin und Theatervermittlerin. Zuletzt war sie spielend am Staatstheater Kassel und am TIC Kassel tätig und entwickelte mit den „Valschen Fögeln“ zwei eigene Programme. Als Lehrbeauftragte arbeitet sie an der Universität Kassel im Fachgebiet Ästhetische Bildung und als mus-e-Künstlerin an Grundschulen. Sie leitet die integrative Theatergruppe „Die Spieler*innen – WIR SIND DIE ANDEREN“.

Patrizia Schuster: Textbearbeitung und Regie
Patrizia Schuster inszenierte am Staatstheater Kassel bereits zwei abendfüllende Stücke, seit 2014 arbeitet sie als freischaffende Regisseurin u.a. am Schlosstheater Celle und am Theater Paderborn. Mit „Dracula“ entstand hier eine weitere Live-Hörspiellesung. 2019, 2021 und 2024 zeichnete sie für die Organisation der Hessischen Theatertage verantwortlich. Als Teil von collACTiv konzipiert sie gemeinsam mit Thomas Hof partizipative Audiowalks und Hörspiele zu unterschiedlichen Themen. Seit 2023 vertritt sie die Sparte Schauspiel und Tanz im Kulturbeirat der Stadt Kassel.

collACTiv: Produktion
Patrizia Schuster, Regisseurin und Theaterpädagogin, und Thomas Hof, Schauspieler, Moderator und Theaterpädagoge, entwickeln gemeinsam als collACTiv Audiowalks, theaterpädagogische Workshops und Theaterformate. Ziel ist es dabei immer, niedrigschwellige Kulturangebote zu schaffen und Menschen den Spaß am Geschichten erzählen mitzugeben. Sie arbeiten u.a. für die Grimmwelt Kassel gGmbH und Respect Coaches Kassel sowie das Netzwerk für Toleranz Waldeck-Frankenberg.

Das Projekt wird freundlich vom Kulturamt der Stadt Kassel gefördert.