Verschenken Sie „Ein Lächeln“

Zum 100. Geburtstag Otto Heinrich Kühners (10. März 2021) starten die Hessische Allgemeine und die Stiftung Brückner-Kühner eine Aktion, um an den Kasseler Dichter zu erinnern. Lassen Sie sich von seinem Gedicht „Das Lächeln“ (siehe unten) inspirieren, verschenken Sie die Verse und dokumentieren Sie, wie Sie eine Freude bereitet haben, wie Sie die Empfänger durch das Gedicht zum Lächeln gebracht haben – ob Sie eine Rezitation als Audiodatei versendet oder eine Zeichnung angefertigt haben, die vom Gedicht angeregt ist.
Dokumentieren Sie, vielleicht mit Foto, wie das Lächeln angekommen ist, erzählen Sie Ihre Geschichte. Eine Auswahl wird die HNA veröffentlichen. Einsendeschluss ist der 4. März. Schreiben Sie an kulturredaktion@hna.de oder an HNA-Kulturredaktion, Frankfurter Str. 168, 34121 Kassel, Stichwort „Lächeln“. Zu gewinnen sind fünf Exemplare des zum Geburtstag erscheinenden Bandes „Pummerer. 100 komische Gedichte“ von Otto Heinrich Kühner.

Otto Heinrich Kühner

Das Lächeln

Pummerer, in morgendlich heiterer Ruh,
Lächelte seinem Nachbarn Mommer zu.
Dieser, durch das Lächeln ebenfalls heiter,
Gab es an den Straßenbahnschaffner weiter,
Der an die kleine Verkäuferin und die
An Dr. Müller-Zinn, Facharzt für Psychiatrie,
Dieser an Schwester Elke vom Kinderhort,
Diese an die Toilettenfrau – und so fort.
So kam es schließlich irgendwann
Abends gegen 6 Uhr am Schillerplatz an
Bei einem im Augenblick traurig-tristen,
Durch das Lächeln doch erheiterten Polizisten,
So daß er, als Pummerer den Verkehr blockierte,
Den Verstoß nur mit einem Lächeln quittierte.