Neu erschienen: „Grenzen der Komik“

Im Dezember 2020 ist der neueste Band der Reihe „Kulturen des Komischen“ im Aisthesis-Verlag erschienen: „Grenzen der Komik. Ergebnisse des Kasseler Komik-Kolloquiums“, herausgegeben von Friedrich W. Block und Uwe Wirth. Der 396 Seiten starke Band versammelt Aufsätze, die im Nachgang zu zwei Tagungen des Kasseler Komik-Kolloquiums geschrieben wurden. Es ging dabei einmal um die ›Grenzen der Komik‹ und zuvor um das Verhältnis von ›Komik und Religion‹. Entsprechend werden in diesem Buch grenzwertige Fragen behandelt wie: Gibt es angemessene Komik über Hitler oder gar den Holocaust? Vertragen sich Kitsch und Komik? Welche Folgen hatte die »Punk-Andacht« von Pussy Riot? Und ist das Neue Testament wirklich völlig humorlos?
Weitere Information finden sich auf dem Portal des Verlags.