Unterwegs auf der Landkarte der Poesie

Berlin, Barcelona, Edinburgh: Das sind die Stationen, die Kurator Friedrich W. Block Ende Oktober, Anfang November in Sachen Poesie angesteuert hat. Auf Einladung der Literaturwerkstatt Berlin moderierte er am 19. Oktober einen Abend mit Gerhard Rühm im Rahmen des 6. Zebra Poetryfilm Festivals.

Vom 25. bis 27. Oktober war Block Gast der „International Conference on Experimental Poetry: Poetics, Criticism and Reception“ an der Universität von Barcelona. Hier wird er im Rahmen eines Round Table-Gesprächs ein Statement zur kuratorischen Praxis im Bereich der Sprachkunst sowie eine Performance eigener intermedialer Poesie beisteuern.

Am Edinburgh College of Art findet vom 1. bis 3. November der Kongress „Remediating the Social“ im Rahmen des europaweiten Projekts „The Electronic Literature as a Model of Creativity and Innovation in Practice (ELMCIP)“ statt. Block, der auch Mitglied des Advisory Boards des Projekts ist, hielt einen Vortrag als Entgegnung zur Keynote „The Compelling Charm of Numbers“ von Roberto Simanowski. Wen’s interessiert: Der Vortrag ist online als Film und Text.