Zum Tod von Harry Rowohlt

Die Stiftung Brückner-Kühner trauert um Harry Rowohlt. Seit 1999 war er Mitglied des Stiftungsrates und kam regelmäßig nach Kassel. Harry Rowohlt hat das Engagement der Stiftung für das Komische durch sein Wissen, seinen kenntnisreichen Witz und klugen Humor geprägt. Die Stiftung verliere einen unersetzlichen Unterstützer und einen außergewöhnlich geistreichen und liebenswerten Freund, erklärten Oberbürgermeister Bertram Hilgen für Stadt und Vorstand sowie Stiftungsratsvorsitzender Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Pape und Geschäftsführer Dr. Friedrich Block; nichts werde sein, wie es war, ohne ihn. Ihr herzliches Mitgefühl gelte Harry Rowohlts Frau Ulla.