Zum Tod von Ror Wolf

Die Stiftung Brückner-Kühner trauert um Ror Wolf, der am 17. Februar 2020 im Alter von 87 Jahren nach längerer Krankheit verstorben ist. Ror Wolf hat mit seiner Prosa, seinen Gedichten und Hörspielen den grotesken Humor beispiellos auf eine radikalpoetische Weise gestaltet. Im Jahr 2004 wurde er deshalb mit dem „Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor“ ausgezeichnet. Im gleichen Jahr widmete sich eine Ausstellung im Kasseler Kunsttempel seinen skurrilen und surrealen Collagen, die er sein Leben lang als Raoul Tranchirer fertigte. Näheres zu dem großen Künstler findet sich hier >>>