Nachrichten

Offenes Dichterhaus am 4. Juli 2022

Am Montag, dem 4. Juli, ist das Dichterhaus Brückner-Kühner in der Zeit von 15 bis 18 Uhr ohne Voranmeldung geöffnet. Mitglieder des Freundeskreises Brückner-Kühner betreuen die Besucher, beantworten Fragen und bieten aktuelle und antiquarische Bücher von Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner günstig an.

mehr lesen

Ab 12.7.: Ivan Fíla „schonzone“

Zur Eröffnung seiner Ausstellung „schonzone“ mit fotografischen Kassel-Impressionen liest Ivan Fíla aus neuen, ins Deutsche übertragenen Texten. Dazu spricht er mit Friedrich Block über Erlebnisse und Erfahrungen aus seinem spannenden, vielseitigen künstlerischen Leben.

mehr lesen

Neuer Aufruf zu ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen

Die Stiftung Brückner-Kühner und der S. Fischer Theaterverlag rufen auf ein Neues auf zu "Ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen": „Wir laden alle Frauen ein, sich mit einer ungehaltenen Rede zu bewerben, um als eine von sechs Rednerinnen am 10. Dezember 2022, dem Tag...

mehr lesen

Buch: Neue ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

Im S. Fischer-Verlag ist eine Ausgabe der "Neuen Rundschau" mit 19 "Neuen ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen" erschienen. 16 dieser Reden entstanden im Rahmen des Projekts "Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen". Gesucht waren Reden von gesellschaftlicher und...

mehr lesen

Preisverleihung verschoben auf den 1.9.22

Die zunächst für Februar 2022 geplante Verleihung des Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor an Helge Schneider und des Förderpreises Komische Literatur an Anaïs Meier wird wegen der Pandemie auf den 1. September 2022 verschoben.

mehr lesen

Offenes Dichterhaus am 2.5.22

Im Dichterhaus Brückner-Kühner bietet sich nach langer Corona-Pause am Montag, 5. Mai 2022, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr, wieder ein Nachmittag der offenen Tür.

mehr lesen

Neue ungehaltene Reden am Berliner Ensemble

Im letzten Jahr starteteten wir gemeinsam mit dem S. Fischer Theaterverlag das Projekt Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen. Von den 119 eingereichten Reden hat das Berliner Ensemble nun fünf ausgewählt und in der Regie von Simon Klösener auf die Bühne gebracht....

mehr lesen

Zum Tod von Herbert Achternbusch

Wir trauern um Herbert Achternbusch, radikal-humoristischer Universalkünstler und im Jahr 2010 mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor ausgezeichnet. In der Begründung des Stiftungsrates hieß unter anderem: "Vernunftzwängen begegnet Herbert Achternbusch...

mehr lesen