„Eins und doppelt. Paare in Literatur und Kunst“
100 Jahre Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner

Foto: Peter Peitsch

Zum Projekt >>

100 Jahre alt wäre das Schriftstellerpaar Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner im Jahr 2021 geworden. Das feiern wir zwischen August und Oktober unter dem Motto »Eins und doppelt«. Als Paar haben Brückner-Kühner das Leben geteilt und jeweils für sich, aber auch gemeinsam literarisch gewirkt. Wie verhält es sich mit der spannenden Verbindung von Literatur, Liebe und Leben? Wie mit der Nähe verschiedener künstlerischer Ansätze, mit literarischen Kooperationen, wie mit der Begegnung von Literatur mit anderen Künsten?

Diesen Fragen gehen Gespräche mit vier ‚schreibenden Paaren‘ nach, die zu Lesungen nach Kassel kommen. Ob sie sich überhaupt gern so etikettiert sehen? Jedenfalls eröffnen sie ein weites und faszinierendes literarisches Spektrum. Die Fragen betreffen auch drei in der bildenden Kunst tätige Paare, deren drei Ausstellungen im Kunsttempel sich jeweils mit Aspekten von Werk und Leben des Schriftstellerpaares Brückner-Kühner auseinandersetzen. Verknüpft damit ist eine weitere Schau in der Zentrale der Kasseler Sparkasse: Gemälden von Otto Heinrich Kühner sind Zitate des Schriftstellerpaares zugeordnet. Und es gibt eine Verzahnung mit der aktuellen Ausstellung »Doppelzimmer« im Hugenottenhaus.

Schließlich erkundet eine literaturwissenschaftliche Tagung „literarische Kooperationen“ in Zweierkonstellationen vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Herzlicher Dank gilt allen aktiv Beteiligten sowie unseren Partnern und Förderern.

Wir wünschen Ihnen viel Anregung und Vergnügen!

Für die Veranstalter: Dr. Friedrich W. Block

Hinweis zu den Veranstaltungen >>

Der Eintritt ist jeweils frei, die Platzzahl aber begrenzt. Für den Besuch der Lesungen und der Tagung bitten wir um Anmeldung per E-Mail unter <stiftung@brueckner-kuehner.de> oder telefonisch unter +49 561 2888046. Wir folgen den aktuellen Hygienebestimmungen. Demnach ist für die Lesungen und die Tagung ein Negativnachweis (geimpft, genesen, offiziell getestet), für den Besuch der Ausstellungen eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung erforderlich.

Veranstalter, Förderer, Kontakt >>

Veranstaltet von

Stiftung Brückner-Kühner in Kooperation mit:
Freundeskreis Brückner-Kühner, Goethes PostamD, hr2-kultur, Hugenottenhaus, Institut für Germanistik der Universität Kassel, Kasseler Sparkasse, Kunsttempel, Stadtbibliothek Kassel

Mit freundlicher Förderung von

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Arbeitsgemeinschaft literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten aus  Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturamt der Stadt Kassel, »Neustart Kultur« der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds

Kontakt

Stiftung Brückner-Kühner
E-Mail: stiftung@brueckner-kuehner.de
Telefon: +49 561 2888046

 

Programm

19. August 2021, 19 Uhr, Kunsttempel
Silvia Freyer & Lutz Freyer
„Freyer-Freyer : Brückner-Kühner“
Ausstellungseröffnung mit Künstlergespräch
Info

2. September bis 29.10.2021, Kasseler Sparkasse
„Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner: Deine Bilder – meine Worte“
Ausstellung
Info

verschoben vom 3.9. auf 2.11.2021, 19 Uhr, Stadtbibliothek Kassel
Martina Hefter & Jan Kuhlbrodt
„Dialog und Alltag: Formen des Gesprächs“
Lesung und Austausch
Info

8. September 2021, 19 Uhr, Kunsttempel
Maja Oschmann & Marco Di Carlo
„tage tropfen fetzen“
Ausstellungseröffnung mit Künstlergespräch
Info

10./11. September 2021, Goethes PostamD
„Eins und doppelt: literarische Kooperationen“
Tagung
Info

16. September, 19 Uhr, Goethes PostamD
Eva Sichelschmidt & Durs Grünbein
„Allein zu zwein: ein literarisches Doppelleben“
Lesung und Gespräch
Info

24. September, 19 Uhr, Hugenottenhaus
Karla Reimert & Erec Schumacher
„Talking twosome: intimes Schreiben“
Lesung und Gespräch
Info

30. September, 19 Uhr, Kunsttempel
Carola Ruf & Ricky Weber
„Schnittstellen“
Ausstellungseröffnung mit Künstlergespräch
Info

7. Oktober, 19 Uhr, verlegt in: Goethes PostamD
Veronika Peters & Christoph Peters
„Der geteilte Schreibtisch: tea for two“
Lesung und Gespräch
Info